Druckmaschinenreinigung

Effizient durch Trockeneisstrahlen

 

Bei dem Betrieb von Druckmaschinen werden im Laufe der Zeit Maschinenteile mit Farbe verschmutzt. Diese Farbanhaftungen finden sich dann auch an mechanischen Bauteilen sowie an schwer zugänglichen Stellen wieder.

 

Konventionelle Reinigungen zeichnen sich durch feh­lende Effektivität und ungenügenden Reinigungs­erfolg aus. Gerade schwer zugängliche Stellen wer­den schlecht oder gar nicht erfasst.

Andere Reinigungsverfahren scheiden auf Grund ihrer Wir­kungsweise von vornherein aus, wie zum Beispiel:

  • Wasserstrahlen (Wasser gelangt in die Anlage; elektrische Anschlüsse müssen wasserdicht abgeschlossen werden)
  • Strahlen mit festen Strahlmitteln (abrasive Stoffe gelangen in die Anlage, Oberflächen werden mechanisch angegriffen)

Das Trockeneisstrahlen ermög­licht die Rei­nigung ohne die oben beschriebenen Probleme. Bei dieser Technik wird das Trockeneis (CO2-Pellets) mit hoher Geschwindigkeit auf die Oberfläche gestrahlt. Die niedrige Temperatur (- 78 °C) führt zu einer Versprödung der Verschmutzung. Beim Aufprall der CO2-Pellets wird die Verschmutzung explo­sionsartig von der Ober­fläche „gesprengt“. Was bleibt ist eine gereinigte Oberfläche. Die Reste der Verunreinigung können einfach aufgekehrt werden. 

 

Die Vorteile des Trockeneisstrahlens auf einen Blick:

  • Schonende, da abrasionsfreie Reinigung,
  • Umweltfreundlich, es werden keine chemischen Zusätze benötigt,
  • Entsorgung des Strahlmittel entfällt, die entfernte Schmutzschicht ist einziger Rückstand,
  • Zeitsparend, da aufwendiger Ab- und Aufbau von Anlagenteilen entfällt.

Kontakt

dp spezialreinigung
Dirk Pantring
Berliner Allee 107
58642 Iserlohn

Tel. 02374.169828
Fax 02374.505824

info@dp-spezialreinigung.de